Clinic Bel Etage
Clinic Bel Etage
Gefäßchirurgie in der Clinic Bel Etage Düsseldorf

Gefäßchirurgie

Ist die Funktion der Venen und Arterien durch Erkrankungen oder eine Thrombose gestört, muss schnellstmöglich gehandelt werden. In diesen Fällen stellt eine gezielte Operation oft die einzige Lösung dar. Ein weiteres Krankheitsbild, welches im Bereich der Gefäßchirurgie zu behandeln ist, ist das sogenannte Kompressionssyndrom im Bauch- und Beckenbereich. Auch dieses medizinische Problem wird in der Clinic Bel Etage durch einen operativen Eingriff behandelt.

 

Ursachen und Auswirkungen

Durch Risikofaktoren (Bluthochdruck, Rauchen und Fettstoffwechselstörungen) kommt es zu Ablagerungen in und an den Wänden der Arterien und einem Elastizitätsverlust durch Verkalkungen. Dieser Zustand kann im fortwährenden Prozess durch eine Altersdiabetes noch verschlimmert werden und somit zu weiteren Problemen führen. Die Konsequenz ist ein verringerter Durchmesser der Arterien und Venen, wodurch die Durchblutung entscheidend gestört wird und weitere Beeinträchtigungen des menschlichen Körpers entstehen. Die Defizite bei Befall der hirnversorgenden Halsarterien sind unter anderem Sehstörungen sowie kleine und große Halbseiten-Lähmungen, die im Rahmen eines entstehenden Schlaganfalls vorliegen können. Sind die Becken- und Beinarterien betroffen, so können schmerzhafte Gehstörungen, Lähmungsgefühle in der Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur die Folgen sein und schwere Auswirkungen auf alltäglich Abläufe nehmen. Weitere Erscheinungen dieser Arterienverengung sind beginnende Hautveränderungen im Fuß- und Zehenbereich.

 

Operative Behandlungen in der Gefäßchirurgie

Die Wiederherstellung von Venen und Arterien ist für jeden Chirurgen in der Gefäßchirurgie eine große Herausforderung und erfordert Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Um eine langzeitorientierte Therapielösung anzustreben, vermeidet die Clinic Bel Etage nach Möglichkeit alle nichtinvasiven Methoden wie das Ausdehnen durch Ballonkatheter oder dem Einsatz von metallischen Gefäßstützen. Die Gründe dafür sind vielseitig. Die Langzeitwirkung bei dem Einsetzen von Stents oder die Anwendung nichtinvasiver Methoden führt in vielen Fällen, trotz Einnahme entsprechender Medikamente, nicht zu den gewünschten Ergebnissen. Unser Anspruch ist es entstandene Ablagerungen durch ein Ausschalverfahren oder einem Bypass zu beseitigen und wenn nötig, mit körpereigenen Materialien den angestrebten Zustand wiederherzustellen. Bei nicht zufriedenstellenden Ergebnissen nach Verwendung von Ballonkathetern und Gefäßstützen, ist eine operative Wiederherstellung der Gefäße schwierig, aber für einen erfahrenen Chirurgen durchaus umsetzbar.

 

Kompressionssyndrom

In der Clinic Bel Etage bieten wir Ihnen operative Behandlungen zur Beseitigung des Kompressionssyndroms. Hierbei spricht man von dauerhaft schmerzhaften “Verkrampfungen” im Bauch- und Beckenbereich, die durch Gefäßverengungen aber auch durch Einengung des Zwölffingerdarms (Duodenum) entstehen. Auch bei einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis, resultierend aus einer vorherigen Operation, bieten wir Ihnen die Möglichkeit auf eine medizinische Behandlung und Korrektur in unserem Hause.

Prof. Dr. med. Wilhelm Sandmann - Chefarzt für Gefäßchirurgie
Experte für Kompressionssyndrome
Gefäßchirurgie OP

Therapieformen

Carotisstenosen
Bypass-Chirurgie
Moderne Varizenchirurgie
Prof. Dr. med. Wilhem Sandmann

Chefarzt für Gefäßchirurgie
Experte für Kompressionssyndrome

Gerne beraten wir Sie ausführlich