Clinic Bel Etage
Clinic Bel Etage
Wirbelsäulenchirurgie in der Clinic Bel Etage Düsseldorf

Wirbelsäulenchirurgie

Es gibt keinen Fachbereich, der sich so schnell wie die Wirbelsäulenchirurgie entwickelt. Vielleicht liegt es daran, dass die Wirbelsäulenchirurgie gar kein eigener Fachbereich ist, sondern von verschiedenen Fachbereichen (Orthopädie, Neurochirurgie, Traumatologie, Schmerztherapie) ausgeübt wird, die sich gegenseitig ergänzen.

Moderne Implantate für Ihre langfristige Mobilität – Wirbelsäulen OP

Ständig werden neue Implantate und Verfahren entwickelt. Die Clinic Bel Etage ist ganz vorne dabei. Bei uns arbeiten die Spezialisten, die die Verfahren mitentwickelt oder verbessert haben. Durch ihre Expertise im Bereich innovativer Verfahren sind sie international als Ausbilder gefragt. Wir setzen ausschließlich hochwertige Implantate ein. Die Clinic Bel Etage gehört international zu den führenden Zentren für bewegungserhaltende Wirbelsäulenchirurgie. Nicht nur Patienten, sondern auch ärztliche Kollegen aus der ganzen Welt schätzen unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Bandscheibenprothetik. Die Implantation von Bandscheibenprothesen ist in der Clinic Bel Etage Routine und keine Ausnahme.

Individuelle Lösungen für Ihren Anspruch

Bandscheibenprothesen ermöglichen nicht nur die Wiederherstellung der Stabilität, sondern auch der Mobilität der Wirbelsäule. In manchen Fällen ist dies nicht möglich. Insbesondere bei einer langstreckigen Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose) muss auf die Mobilität verzichtet werden. Dies ist gerade für Kinder sehr belastend, da die Stabilisierung mitwachsen muss. Um den Kindern ständig neue Operationen zu ersparen, setzen wir in der Clinic Bel Etage mitwachsende System ein, bei denen die Stangen von außen mittels Magneten verlängert werden können. Auch bei einem Wirbelgleiten (Spondylolisthese) muss versteift werden, denn es handelt sich um eine Makroinstabilität. Durch die Verschiebung der Wirbelkörper zueinander kann es zur Schädigung der Nervenwurzel kommen. Doch meistens halten die Patienten schon vorher die Schmerzen nicht mehr aus, sodass eine Fusion durchgeführt werden muss. Erkennt man eine Instabilität rechtzeitig, dann kann man aber dynamische Systeme verwenden, bei denen eine Restbeweglichkeit der Wirbelsäule erhalten bleibt. Dadurch werden die Nachbarbandscheiben nicht überbelastet und die Ausbreitung der Schäden kann minimiert werden.

Große Wirkung durch schonende Lösungen

Oft wird aber bis ins hohe Alter gewartet. Da älteren Patienten große Operationen erspart werden sollten, werden in der Clinic Bel Etage minimalinvasive Verfahren (perkutane Stabilisierung) verwendet, bei denen die Muskulatur nicht mehr abgetrennt werden muss. Gerade bei älteren Menschen kommt es darauf an, den Blutverlust und die Infektionsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Auch sind die postoperativen Schmerzen geringer und die Patienten können rascher mobilisiert werden. Versorgt man eine Instabilität der Wirbelsäule nicht rechtzeitig, dann kommt es mit den Jahren zur Spinalkanalverengung (Stenose). Diese engt den Spinalkanal so ein, dass die Nervenbahnen komprimiert werden. Die Gehstrecke der Patienten nimmt kontinuierlich ab, bis sie gar nicht mehr laufen können. Bei einer bereits fortgeschrittenen und mit starken Schmerzen verbundenen Spinalkanalstenose ist eine Operation ratsam. Mit Hilfe des BoneScalpels sind wir in der Lage auch in extrem engen Verhältnissen Knochen abzutragen, ohne die wichtigen Nervenstrukturen zu verletzen.

Vorausschauende Planung dank modernster Technologie

Während in neurochirurgischen Kliniken oft nur der Druck mittels Dekompression weggenommen wird, erfolgt in einer orthopädischen Klinik oft auch eine Wirbelsäulenversteifung (Spondylodese) mit Schrauben und Stangen. In der Clinic Bel Etage arbeiten Orthopäden und Neurochirurgen zusammen. Wir entwickeln für jeden Patienten eine individuelle Strategie. Mit Hilfe einer 3D-Planungssoftware können wir bereits im Vorfeld entscheiden, ob eine Stabilisierung notwendig ist und wenn doch, wie die Schrauben am besten platziert werden müssen.

Zukunftsorientierte Behandlung

Aber selbst bei einem einfachen Bandscheibenvorfall ist es wichtig, nicht nur den Bandscheibenvorfall zu entfernen, sondern auch an die Zukunft des Patienten zu denken. Die geschädigte Bandscheibe muss eventuell irgendwann durch eine Bandscheibenprothese ersetzt werden. Voraussetzung dafür ist, dass die kleinen Wirbelgelenke bei der Entfernung des Bandscheibenvorfalles nicht verletzt werden. Auch darf das Narbengewebe nicht an das Nervengewebe anwachsen. Wir bieten deswegen den Patienten ein Antiadhäsionsgel an, welches das Anwachsen verhindert.

Ligamentäre Wirbelsäulenchirurgie

Ein neues aufregendes Feld ist die ligamentäre Wirbelsäulenchirurgie, die in den nächsten Jahren viele Operationen mit Schrauben und Stangen ersetzen wird. Bei dieser Technik wird der Bandapparat der Wirbelsäule gezielt gestärkt, oder verkürzte Bänder ersetzt. Voraussetzung hierfür ist, dass die Patienten sich rechtzeitig vorstellen, bevor die Krankheit irreversible Schäden anrichtet.

Therapieformen

Wirbelsäulenkorrektur
Percutale Stabilisierungen
Dynamische Stabilisierungen
Fusion des Iliosakralgelenkes
Informationsmaterial

Flyer Halswirbelsäule | PDF

Andreas Schmitz

Chefarzt für Neurochirurgie
Spezialist für bewegungserhaltende Wirbelsäulenchirurgie

Dr. med. Hüseyin Senyurt

Chefarzt für Orthopädie,
Sportmedizin & Kinderorthopädie

Gerne beraten wir Sie ausführlich