Clinic Bel Etage
Clinic Bel Etage
Kinderorthopädie in der Clinic Bel Etage Düsseldorf

Kinderorthopädie

Die Kinderorthopädie ist ein Spezialgebiet der Orthopädie, das sich mit angeborenen und erworbenen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates bei Kindern und Jugendlichen befasst. Die Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie erhalten Fachärzte und Unfallchirurgen nach einer zweijährigen Weiterbildung in der die Kompetenzen zur Beurteilung und Behandlung kinderorthopädischer Erkrankungen vermittelt werden.

Die „Vereinigung für Kinderorthopädie“ veranstaltet jährlich wissenschaftliche Kongresse an denen Spezialkurse für Kinderorthopädie angeboten werden. Operative Eingriffe werden nur von wenigen Experten durchgeführt, denn Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Kinderorthopädische Behandlungen verlangen nicht nur spezielles Wissen, sondern auch jahrelange Erfahrung. Die Clinic Bel Etage wird deshalb weltweit als Kompetenzzentrum für Kinderorthopädie in Anspruch genommen.

Kinderorthopädische Krankheitsbilder:
  • Skoliose
  • Hüftdysplasie
  • Angeborene Knieluxation
  • Klumpfuß
  • Kindlicher Senk-Plattfuß
  • Angeborene Klavikulapseudarthrose,
  • Radioulnare Synostose
  • Madelung-Deformität
  • Infantile Zerebralparese
  • Spina bifida
  • Kongenitale Muskelerkrankungen
  • Osteogenesis imperfecta/Glasknochenerkrankung
  • Achondroplasie
  • Juvenile rheumatoide Arthritis
  • Septische Arthritis, Osteomyelitis
  • Knochen- und Weichteiltumore

 

Therapie

Die Therapie der kinderorthopädischen Erkrankungen ist in erster Linie eine konservative Therapie. Hier muss bei Kindern ganzheitlich behandelt werden. Oft liegen die Ursachen auch im psychischen Bereich oder sind durch andere Organe bedingt. Bei einer Fehlstellung des Kiefers (craniomandibuläre Dysfunktion) kann es auch zu Schmerzen und Fehlentwicklungen der gesamten Wirbelsäule kommen. Hier arbeiten unsere Kinderorthopäden eng mit der kieferchirurgischen Klinik im Hause zusammen. Auch Ernährungsstörungen können zu Deformitäten der Knochen führen. Deswegen sollte stets eine Mikronährstoffanalyse und Ernährungsberatung in die Therapie mit eingebunden werden. Nur bei 15 Prozent der kleinen Patienten ist eine operative Behandlung notwendig. Typische operative Eingriffe sind:

 

  • Korrekturosteotomie am Becken oder am proximalen Femur (Oberschenkel)
  • Rotationsfehlstellungen
  • Achsenkorrektur bei Fehlstellung der Beine
  • Verlängerung der Extremitäten
  • Weichteilkorrekturen bei Klumpfuß oder Spastik
  • Expandierbare Wirbelsäulenverlängerung

 

Eine Spezialisierung der Kinderorthopädie in der Clinic Bel Etage ist die mitwachsende Korrektur von Wirbelsäulenverkrümmungen (kindliche Skoliose). Mithilfe von Magneten kann die Korrektur der Wirbelsäule, entsprechend dem Wachstumsstadium des Kindes, schrittweise expandiert werden. Damit werden den Kindern mehrfache Operationen erspart und Wachstumsstörungen vermieden.

Dr. med. Hüseyin Senyurt

Chefarzt für Orthopädie,
Sportmedizin & Kinderorthopädie

Gerne beraten wir Sie ausführlich